Bergkristallschutz

 

 

Eine sehr einfache und effektive Methode zur Erschaffung eines geschützten Raumes besteht darin, Kristalle in die vier Ecken zu legen. Nehmen Sie einfache Quarzkristalle (Bergkristall), am besten natürliche Spitzen oder rohes Quarzgestein. Sie müssen nicht sehr groß sein. Sie sollten Ihnen aber intuitiv zusagen.

 

 

Beginnen Sie im Mittelpunkt der Wohnung. Legen Sie die vier Kristalle, die Sie vorher zur Reinigung unter fließendem Wasser kurz abgespült haben, auf ein kreisrundes Stück weißes Papier. Das Papier sollte genau so groß sein, dass die Steine darauf gerade Platz haben. Es symbolisiert Ihren Schutzkreis, den Sie mit Hilfe der Kristalle sogleich bis an den Rand Ihrer Räume ausdehnen werden.

 

 

Sammeln Sie sich nun einige Augenblicke und konzentrieren Sie sich auf Ihr Vorhaben, für sich und gegebenenfalls Ihre Familie, Mitbewohner, Besucher usw. eine gesicherte Zone zu errichten, die sich über Ihre gesamte Wohnung erstreckt. In diesen schützenden Kreis gelangt keine Negativität. Sie können sich bildhaft vorstellen, wie alles Üble abprallt. Je stärker die Konzentration und Ihr Wille, desto besser.

 

 

Fixieren Sie während dieser kleinen Schutzmeditation unentwegt den Papierkreis mit den Kristallen und wünschen Sie, dass die Steine Ihre Vorstellungen aufnehmen. Dadurch werden Sie programmiert. Nach einer Weile lässt erfahrungsgemäß die Konzentration nach. Das heißt in der Regel, dass die Aufladung erreicht ist. Legen Sie sodann die vier Kristalle in die vier Ecken Ihrer Wohnung und verbrennen Sie das Papier.

 

Damit ist das Ritual beendet.

 

 

Sie können diese Kristalle auch mit anderen Informationen programmieren. Das was Sie sich für Ihren persönlichen Bereich wünschen oder woran es vielleicht mangelt. So zum Beispiel Ruhe, Konzentration, Erdung, harmonisches Miteinander eben das was Ihnen am Herzen liegt.