Die Lesung

Fotografie Ute Krusch
Fotografie Ute Krusch

Sie möchten alte Glaubensätze und Gefühlsmuster auflösen die ihnen nicht mehr dienlich sind!

 

Sie möchten neue Bewusstseinsräume für sich öffnen!

 

Sie möchten heilsame Einsichten in Ihr Leben bekommen!

 

Sie möchten Ihre Begrenzungen erfahren und auflösen!

 

Die Akasha Lesung ist dazu ein ideales Instrument.

 

 

 

Der Zugang zur Akasha-Chronik ermöglicht heilsame Einsichten in Ihre Persönlichkeit und Lebensumstände.

 

Ereignisse die verschüttet sind, werden ins Bewusstsein gehoben und können angeschaut werden.

 

Klarheit und Wahrheit hinter einengenden Mustern sowie Hinweise wie Sie diese überwinden können und auch persönliche, stärkende Übungen für die Umsetzung in Ihrem Alltag werden gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Fotografie Ute Krusch
Fotografie Ute Krusch

Für eine Akasha-Lesung werde ich Ihre eigenen Chroniken (= Aufzeichnungen) mit einem heiligen Gebet öffnen. Durch Ihre Fragestellung entfaltet sich ein Dialog, der die Informationen aus diesen tiefgründigen Dimensionen hervorbringt.

 

Diese Informationen dienen dazu, Sie in Ihrer seelischen und menschlichen Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen, zu führen und Sie und Ihr Leben in Balance zu bringen.

 

Diese Informationen sind Hilfe zur Selbsthilfe  und gleich welche Information oder welchen Rat Sie aus der Akasha-Chronik bekommen, Sie sind die höchste Autorität in ihrem Leben und bleiben voll und ganz verantwortlich für alle Handlungen die Sie unternehmen. Ich bin rein Vermittlerin der Botschaften aus der geistigen Welt (und keine Hellseherin).

 

 

Rufen Sie mich an, ich berate Sie ausführlich!

0178 626 95 15

Die Lesung findet in meiner Praxis statt, kann aber auch via Skype oder Telefon von mir gegeben werden.

Die Lesung hat immer die gleiche Qualität.

 

 

 



 

Eine Lesung in der Akasha Chronik ersetzt nicht den Gang zum Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker. Ich erstelle keine Diagnosen und ersetze keine ärztliche oder therapeutische Behandlung. Bitte haben Sie Verständnis, das ich in ärztlichen Dingen nicht beraten darf.